Sanofi: Ist Forschung noch meine Kernkompetenz?

Einer der Haupttreiber für M&A Transaktionen ist die immerwährende Frage nach der Kernkompetenz: Entweder man will sie durch Zukäufe stärken, oder aber zu weit davon entfernte Bereiche verkaufen. 

Der französischen Pharmakonzern Sanofi hat mit dem Verkauf einiger seiner Forschungsstandorte an die Hamburger Biotech-Firma Evotec dafür gerade ein schönes Beispiel geliefert. Ein Pharmakonzern verkauft seine Forschungsstandorte und zahlt dann an den Käufer noch 250 Millionen Euro innerhalb der nächsten fünf Jahre; das ist doch einmal ein etwas anderer M&A-Deal.

Anscheinend ist Sanofi aufgefallen, dass es andere Unternehmen gibt, die diesen Teil der Forschung besser machen können, als sie selbst. Und wenn man dann auch noch mutig genug ist, nicht alles selbst machen zu müssen, dann gibt es wirklich Chancen für ganz neue Effizienzsteigerungen im Bereich Wirkstoffforschung.

WR

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sanofi: Ist Forschung noch meine Kernkompetenz?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s