Wir sind an den Menschen interessiert und nicht an den Assets…

Wir beraten gerade den möglichen Kauf einer grösseren Industriegruppe durch einen Private Equity-Fonds. Nach einem sehr positiven Erstgespräch mit dem Eigentümer der Gruppe schlug dieser vor, als nächsten Schritt die einzelnen Fabriken zu besichtigen. Ganz erstaunt war man, als der Fonds zuerst darauf bestand, das Management-Team kennenzulernen und in der Diskussion auch klar machte, dass man nicht primär an den Assets sondern viel mehr an den Menschen interessiert sei.

„Management may be best – or worst – feature in acquisition“; schrieb vor kurzem ein renommiertes Industriejournal. Es schreibt, dass das bestehenden Management eines zu kaufenden Unternehmens immer mehr zum Schlüsselfaktor wird, ob eine Transaktion durchgeht oder nicht. Und die Käufer suchen typischerweise nach zwei wesentlichen Eigenschaften: die Bereitschaft Risiko zu tragen und die Fähigkeit, Prioritäten bei der laufenden Verbesserung des Geschäfts zu setzen.

Tja – Geld ist im Moment genügend vorhanden am Markt – und typischerweise Ideen auch – woran es meist fehlt, sind gute Manager, die mit dem Geld auch die Ideen umsetzen können.

W. Regele

Advertisements

2 Kommentare zu “Wir sind an den Menschen interessiert und nicht an den Assets…

  1. Eigentlich weiß doch jede Führungskraft – schon um die eigene berufliche Identiät zu rechtfertigen – ohne Führung geht es nicht (was ja in so turbulenten Zeiten auch stimmt) und dann staunt man, dass dies bei Merger zu einem Schlüsselfaktor gehört. Vielleicht liegt das am Führungverständnis?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s