Eastman: We’re much better than our competitors at buying things…

Wenn CEOs nach den Stärken ihres Unternehmens befragt werden, sprechen diese meistens über smarte Manager, tolle Produkte oder bessere Marktstrategien. Nur sehr selten bekommt man als Antwort, dass das Unternehmen einfach geschickter ist, andere Unternehmen zu kaufen.

So geschehen zuletzt bei einem Business-Frühstück von Eastman, einem $9.5 Milliarden Spezialchemie Unternehmen in der USA:
“We’re much better than our competitors at buying things…“, erzählte der sehr erfolgreiche Eastman Chairman and CEO Mark Costa, der gerade eben den Wettbewerber Taminco Corp. für $2.8 Milliarden in Cash inklusive Schulden übernommen hat.

Und worauf es wirklich ankommt bei Akquisitionen erzählte er auch gleich: „Where value is created isn’t at the transaction part, it’s about bringing it on board and retaining the top talent…“; also, dass es nicht um die Transaktion selbst geht, sondern um die erfolgreiche Integration bei gleichzeitiger Erhaltung der Top-Talente.

Und Costa muss wissen wovon er spricht, hat er doch  in den letzten zehn Jahren ca. $3,5 Milliarden vom Umsatz an Gewinn-schwachem Geschäft verkauft, und dabei mehr als dasselbe Volumen von sehr profitablem Geschäft wieder zugekauft.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s